Mt 5,19-Serie (2Mo 25,1-27,19) – Die Hütte Gottes bei den Menschen (Teil 1)

Text als: VideoMP3PDF

2Mo 25,2.8 Sage den Kindern Israels, dass sie mir freiwillige Gaben bringen; und von jedem, den sein Herz dazu treibt, sollt ihr die freiwillige Gabe für mich annehmen! … Und sie sollen mir ein Heiligtum machen, damit ich in ihrer Mitte wohne! [SLT]

Gnade und Friede sei mit euch.

Mit dieser Lesung beginnend finden wir in den noch vier folgenden Portionen (die bis zum Ende des zweiten Buches andauern) eine detaillierte Beschreibung über das Zelt bzw. die Hütte Gottes, die in der Mitte des Volkes aufgebaut werden soll. Mit ihr einhergehend werden die Hauptgegenstände, die Kleidung der Priester und alle Geräte beschrieben, die für den Dienst im Heiligtum nötig sind.

Diejenigen, die diese Serie bereits länger verfolgen, wissen, dass der Fokus stets die praktische Anwendbarkeit des heiligen Textes auf unseren Alltag ist; sprich wir wollen nicht mehr Wissen ansammeln, das uns womöglich nur aufbläht, sondern wir wollen Wissen ansammeln, das sich ganz praktisch in unserem Glaubensleben anwenden lässt. Diesen Praxis-Fokus als Frage formuliert, könnten wir wie folgt auf uns anwenden:

Tragen wir das Wort Gottes auswendig in unseren Köpfen oder inwendig in unseren Herzen? Ist Gottes Wort, nur in unseren Gesprächen zu hören oder auch in unseren Taten zu sehen?

Diese und ähnliche Fragen auf die Portionen der folgenden Wochen angewandt, sollten uns immer wieder dazu bringen, die geistlichen Bilder, die uns der heilige Text aufzeigt, auf seine praktische Anwendbarkeit zu überprüfen. Anders ausgedrückt: Das geistliche Bild zu erkennen, ist schön und erbauend, weil es uns die Größe unseres Gottes in jedem kleinen Detail aufzeigt, aber gleichzeitig will unser Gott auch, dass das, was wir lernen dürfen, sich in unserem Leben als ein Zeugnis für ihn zeigt. Er möchte, dass sowohl unser Innerstes, als dass auch unsere Taten heilig sind, denn er spricht:

3Mo 11,44 Denn ich bin der HERR, euer Gott; so heiligt euch und seid heilig, denn ich bin heilig. … [CSV]

Diesen praktischen Bezug im Hinterkopf behaltend werden wir die letzten fünf Portionen des zweiten Buches über der großen Überschrift “Die Hütte Gottes bei den Menschen” zusammenfassen und in die folgenden fünf Teile aufteilen:

1. 2Mo 25,1-27,19: Das Grundverständnis der Wohnung Gottes
2. 2Mo 27,20-30,10: Gegenstände, Materialien und ihre Bedeutung
3. 2Mo 30,11-34,35: “Kurzer Einschub”: Die große Sünde des Volkes & die Fürbitte des Mose
4. 2Mo 35,1-38,20: Der Bau der Wohnung und die Priester Gottes
5. 2Mo 38,21-40,38: Alles im Überblick und die praktische Anwendung daraus

Wie immer bitten wir um Gottes Segen beim Prüfen der Inhalte.