2Mo 1,1-6,1 – Ein Glaubensheld werden

Text: VideoMP3PDF

Schalom ihr Lieben,

die heutige Folge beginnen wir ausnahmsweise mit einem Vers, der schon einige Portionen zurückliegt. Und zwar ging es in dem Vers darum, dass Gott Abraham eine Prophezeiung über die Zukunft gab:

1. Mose 15,13-14 Da sagte Gott zu Abram: Ich vertraue dir jetzt etwas an, das in der Zukunft geschehen wird: Deine Nachkommen werden in einem fremden Land unterdrückt werden. Sie werden dort als Sklaven arbeiten – vierhundert Jahre lang. Aber ich werde das Volk bestrafen, dass sie dazu gezwungen hat. Mit großen Reichtümern werden sie von dort wegziehen.

Gott sagt: “Sie werden dort als Sklaven arbeiten – vierhundert Jahre lang.”…

Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA

… und in dieser Folge nähern wir uns dem Ende dieser vierhundert Jahre. Aber davor muss noch so einiges geschehen. Daher eins nach dem anderen.

Zuerst erst einmal wollen wir euch daran erinnern, wie wir in der letzten Folge das erste Buch Mose für euch zusammengefasst und dabei die ersten drei Stufen im Plan Gottes angeschaut hatten:

  1. Die Schöpfung
  2. Der Neustart der Schöpfung durch die Sintflut
  3. Der Bund zur Rettung und Wiederherstellung der Schöpfung

Dann hatten wir noch besprochen, dass die dritte Stufe in diesem göttlichen Plan einen ganz, ganz wichtigen Baustein hat. Wisst ihr noch, welcher das war? (Rätsel-Karte)

Genau, es war der Bund mit Abraham. Dieser zwischen Gott und Abraham geschlossene Bund wurde dann mit seinem Sohn Isaak und dann mit seinem Enkel Jakob erneuert.

Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA

Dann hatten wir gesagt, dass ein- und derselbe Bund auch durch Christus erneuert wird und somit natürlich für ewig gültig bleibt! Denn es steht ja geschrieben:

Galater 3,29 Wenn ihr zu Christus gehört, seid ihr Abrahams Nachkommen und bekommt das Erbe, das Gott Abraham versprochen hat.

Diesen Vers wiederholen wir deswegen so häufig, weil er kurz und knapp zeigt, dass der Bund mit Abraham ewig gültig bleibt. Auch nach Christus! Warum? Weil unser himmlischer Vater durch seinen Sohn und durch diesen Bund seine Schöpfung retten und wiederherstellen wird, sodass er am Ende wieder mitten unter uns sein kann.

Diverse: u.a. © rudall30 – stock.adobe.comSweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA

Diese Wahrheit ist so extrem wichtig für euch, dass wir sie gar nicht genug betonen und gar nicht oft genug wiederholen können. Denn sie ist der sogenannte rote Faden, der sich durch die Bibel zieht. 

In der heutigen Folge sind wir bei diesem “roten Faden der Bibel” an der Stelle angekommen, wo die Großfamilie Abrahams, Isaaks und Jakobs in Ägypten gelandet ist. Wie es ihnen dort erging und was genau Gott mit ihnen vorhat, ist der Inhalt der heutigen Folge.

Wir wollen beginnen …