4Mo 1,1-4,20 – Gott nutzt Wüsten und keine Teleporter

Text als: VideoMP3PDF

Schalom ihr Lieben,

mittlerweile sind wir schon beim vierten Buch Mose angekommen und die Geschichte unseres Volkes geht weiter. Ziemlich genau ein Jahr nach der Befreiung aus Ägypten sollen jetzt, im wahrsten Sinne des Wortes, die Zelte am Berg Horeb abgebrochen werden, damit die Reise Richtung Heimat weitergehen kann.

Damit ihr euch den zeitlichen Ablauf aller Ereignisse vom Exodus bis zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte besser vorstellen könnt, wollen wir euch noch einmal in ein paar Minuten alles zusammenfassen. Denn es ist so, dass selbst viele Erwachsene den Ablauf der Geschehnisse vom zweiten bis zum vierten Buch Mose nicht ganz im Zusammenhang kennen:

Zu Beginn des zweiten Buches lesen wir davon, wie die Familie Abrahams, Isaaks und Jakobs als ein Millionen-Volk in der Gefangenschaft Ägyptens lebt und Gott sie dann durch große Wunder und Zeichen befreit. Nach dem Exodus – zur Mitte des Buches – kommt dann das Volk am Berg Horeb an, um dort die Gebote zu erhalten. Direkt nach diesen ersten wichtigen Geboten bekommt Mose den Bauplan für das “Zelt der Zusammenkunft”, das Gott auch seine Wohnung auf Erden nennt. Dieses Zelt möchte unser himmlischer Vater gebaut haben, damit er mitten unter seinen Kindern sein kann.

© AnimMan Studio / Film The Tabernacle

Nahezu der gesamte restliche Teil des zweiten Buches Mose befasst sich dann damit. Denn sein Volk soll durch den Aufbau und Ablauf der Dinge rundum das Zelt lernen, wie sie sich wieder ihrem Schöpfer annähern können.

Da dies alles extrem wichtig ist, steht auch so viel dazu in seiner heiligen Torah geschrieben. Nicht nur im zweiten Buch, sondern auch der Großteil des dritten Buches Mose dreht sich um das Zelt der Zusammenkunft. Denn nachdem das Zelt zum Ende des zweiten Buches aufgebaut wurde, lesen wir direkt zu Beginn des dritten Buches von den Opfern, die im Zelt dargebracht werden mussten. Gefolgt von der Einsetzung der Priester für den Dienst im Zelt. Dann lesen wir davon, was rein und unrein und was heilig und unheilig ist (denn man darf sich ja nicht unrein dem Zelt nähern). Auch geschichtliche Zwischenereignisse, wie zum Beispiel das fremde Feuer von Nadab und Abihu,

© 1907 Providence Lithograph Co.

waren direkt mit dem Zelt verbunden. Selbst die Feste Gottes in 3. Mose 23 sind mit dem Zelt verbunden, denn zu diesen Festzeiten musste man spezielle Opfer bringen.

All das und mehr ist der Inhalt des dritten Buches Mose, wovon eben sehr, sehr viel direkt mit dem Zelt zu tun hat, was zum Ende des zweiten Buches zum ersten Mal aufgebaut wurde. Nachdem also Gott seinem Volk, seinen Leviten und seinen Priestern alle Dinge rundum seine Wohnung auf Erden beigebracht hatte, gab er ihnen im vierten Buch Mose den Befehl zum Aufbruch Richtung Heimat. Und genau an dieser Stelle geht die heutige Portion weiter.

Für all diejenigen, die sich Ereignisse besser mit einem Datum merken können, noch einmal alles in kurz:

  • In der Nacht vom 14.01. auf den 15.01. findet der Exodus aus Ägypten statt.
Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA
  • Dann im dritten Monat erfolgt am Berg Horeb die Vergabe der Zehn Gebote, gefolgt von weiteren Geboten.
Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA
  • Zwei Mal 40 Tage, also ca. 3 Monate später gibt Mose dann den Bauplan an das Volk weiter und der Bau der Wohnung Gottes auf Erden beginnt.
Diverse: u.a. Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA und © Immersive LLC
  • Dann im letzten Kapitel des zweiten Buches lesen wir davon, wie am 01.01. des zweiten Jahres (also knapp ein Jahr nach dem Exodus) der Bau beendet wird und die Herrlichkeit Gottes in die Wohnung einzieht.
Diverse: u.a. Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA und © Immersive LLC
  • Direkt danach beginnt das dritte Buch Mose.
  • Dann am 01.02. des zweiten Jahres (also einen Monat nach dem Ende des zweiten Buches) setzt das vierte Buch Mose an.
Diverse: u.a. Sweet Publishing / FreeBibleimages.org – CC BY SA und © Immersive LLC

Für die zeitliche Verbindung zwischen dem 2. und 4. Buch Mose die entsprechenden Stellen als Beleg dazu:

2. Mose 40,1-2 Der ALLMÄCHTIGE sagte zu Mose: »Am ersten Tag des ersten Monats im zweiten Jahr sollst du meine Wohnung, das Heilige Zelt, aufrichten.

3. Mose 1,1 Und der ALLMÄCHTIGE redete zu Mose in der Wüste Sinai im Zelt der Zusammenkunft, am Ersten des zweiten Monats, im zweiten Jahr nach ihrem Auszug aus dem Land Ägypten, und er sprach: …

Und was der ALLMÄCHTIGE zu seinen Kindern sprach, das schauen wir uns gleich etwas genauer an.