INTERN – Der biblische Kalender – Sonne, Mond & Sterne – Der Tag

1Mo 1,5 Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: erster Tag. [CSV]

Als wir uns vor einigen Jahren mit dem Beginn des biblischen Tages beschäftigt hatten und wir mit Auslegungen konfrontiert wurden, die darauf hindeuteten, dass der Tag mit dem Sonnenaufgang beginnen könnte, waren unsere Gedanken ungefähr folgende:

Wir hatten uns insgeheim gewünscht, dass nun alle (natürlich wir eingeschlossen), die sein heiliges Gesetz als gültig erachten, in diesem unwichtigen, aber doch festgefahrenen Punkt des Tagesbeginns falsch lagen. Der Grund für diesen Wunsch war: Jedes Mal, wenn man erneut eine neue Sichtweise auf biblische Dinge hätte und diese neue Sichtweise der breiten Masse stark widersprechen würde, hätte man sagen können: “Kannst du dich erinnern, wie unerschütterlich fest unser Verständnis vom Tagesbeginn zum Sonnenuntergang war und dann war es nach ausführlicher Prüfung doch falsch? Bitte bedenke das, denn es kann sein, dass es bei diesem neuen Punkt auch so ist. Daher lass uns offenherzig diese oder jene Auslegung prüfen, denn es könnte sein, dass wir – so wie mit dem Tagesbeginn auch – falsch liegen könnten.”

Kurzum: Wir waren schon, ehe wir mit dem Prüfen der biblischen Tatsachen begonnen hatten, begeistert und hofften, dass wir alle in diesem weniger wichtigen Punkt falsch lagen. Beim Prüfen dieser Frage fielen uns parallel einige Dinge auf, die grundsätzlich bei jeder Prüfung für uns alle wichtig sein könnten.

Wir werden, so Gott schenkt, in einer zukünftigen Serie intensiver auf diese hilfreichen Punkte eingehen. Da es aber an dieser Stelle gut passt, folgen gleich ein paar Ausschnitte daraus, ehe es mit der Betrachtung des biblischen Tages losgeht.